1000 Euro für das Waldlabor

Aus dem Soester Anzeiger vom 26.11.2011

Regierungspräsident Dr. Bollermann hat Natuerschutzpreis ausgelobt

Das Motto für den Naturschutzpreis 2011, den Regierungspräsident Dr. Klaus Rennebaum ausgelobt hat, lautete „LebensArt Wald – Unser Wald als Lebens- und Erlebnisraum“. Hier war das Waldlabor Werl erfolgreich und zwar in der Kategorie Vereine. Insgesamt hat die zehnköpfige Fachjury sieben Preisträger ermittelt. In diesem Jahr gab es 53 Bewerbungen in den drei Kategorien Einzelpersonen, Schulen und Kindergärten sowie Vereine aus dem Bereich des Regierungsbezirks Arnsberg. Die Verleihung der mit insgesamt 10 000 Euro dotierten Preis nahm Dr. Bollermann persönlich vor.
 

Der Verein Waldlabor sicherte sich den dritten 3. Preis in der Kategorie „Vereine“ dotiert mit 1 000 Euro. Zur Preisverleihung waren der 1. Vorsitzende Josef Lefarth, der 2. Vorsitzende Reiner Schwanitz sowie Schatzmeisterin Britta Schnarre nach Arnsberg gereist.
Die Mitglieder des Vereins freuen sich sehr über den Preis, der eine Anerkennung ihrer innovativen Arbeit, die Errichtung eines außerschulischen Lernort für Kindergärten, Schulen und weitere Gruppen, darstellt. Über die Verwendung des Preisgelds muss noch entschieden werden, möglich ist, dass es für naturschutzfachliche Maßnahmen oder für den weiteren Ausbau des Gebäudes verwandt wird. Die Baumaßnahmen haben dieses Jahr große Fortschritte gemacht, sodass Teilbereiche des Gebäudes schon fertiggestellt und nutzbar sind. Einen herben Rückschlag bedeutete aber die Schließung der Kolping-Bildungswerkstatt in Werl, mit der man über Jahre gut zusammengearbeitet hat. So muss nun der Anteil der Eigenleistung und der Anteil der zu vergebenden Arbeiten erhöht werden. Es werden daher noch weitere Sponsoren gebraucht, um das ehrgeizige Ziel, Fertigstellung des Gesamtprojektes in 2012, zu erreichen.
 
Mit den Mitgliedern des Vorstands freuen sich auch die Leiterin der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Soest, Marianne Rennebaum und der Werler Bürgermeister Michael Grossmann, die beide den Vereinsvertretern gratulierten.