Fortbildung am 15. September. 2016 „Im Moos ist was los“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der schmissige Titel für diese Fortbildung erfüllte alle Erwartungen der Teilnehmer, denn es wurde deutlich, welches Leben sich im Moos befindet. Unter dem Binokular und unter dem Mikroskop zeigten sich unter anderem Fadenwürmer, Wimperntierchen, Rädertierchen und Bärtierchen. Marco Hagedorn unterstützte die interessierten Pädagogen dabei, die Lebensgemeinschaft Moos kennenzulernen. Dass zwischen den Lebewesen zahlreiche Nahrungsbeziehungen bestehen, aus denen sich ein sehr komplexes Nahrungsnetz ergibt, entdeckten die Teilnehmer eigenständig mithilfe der vorbereiteten Arbeitsmaterialien. Hierbei entstand ein interessantes Tafelbild.

Marco Hagedorn hat eine aufbauende Unterrichtsreihe zum Thema Ökologie in der Klasse 7 entwickelt, in der die Schülerinnen und Schüler die geforderten Kompetenzen erreichen können. Zu diesem Thema können aber nicht nur weiterführende Schulen sondern auch Kindergärten und Grundschulen arbeiten.

Dies war ein äußerst interessanter und spannender Ausflug in die vielfältige Welt des Mooses.