Was krabbelt im Boden?

Ganz herzlich laden wir Sie zu unserer nächsten Fortbildung

Am 21.09.2017
Um 18:00 Uhr
Zum Thema Bodentiere in unser Waldlabor ein.

In einem ersten Teil erkunden wir den Waldboden mit Becherlupen, „Bodenstaubsaugern“, Pinseln und Bestimmungsmaterialien. Viele unterschiedliche „kleine Monster“ werden uns dort begegnen. Ganz grundlegend stellen wir uns hier die Frage, wie die Schülerinnen und Schüler (und selbstverständlich auch wir) Insekten von Spinnentieren unterschieden können.
Geeignet ist diese Fortbildung für Kindergärten und Grundschulen sowie für weiterführende Schulen, denn in einem zweiten Teil können Sie uns auf eine spannende Reise in das Land der Bodenorganismen anhand von Binokularen folgen. Der Pseudoskorpion sieht unter der Lupe aus wie ein Lebewesen von einem anderen Stern. Der Springschwanz ist oftmals schwierig zu beobachten, da er seinem Namen alle Ehre macht. Der Anblick dieser Tiere und der anderen hier nicht genannten ist ein Anblick, den Sie und auch ihre Schüler nicht mehr vergessen werden.
Wir freuen uns auf eine faszinierende Reise mit Ihnen und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Das Waldlabor
(Bei Nachfragen: Gudrun Becker-Czwikla gudrun.bcz@googlemail.com)