Entspannte Jahreshauptversammlung 2012

Ausgesprochen entspannt war die Atmosphäre bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung.


Kurz nach acht Uhr begrüßte Herr Lefarth die anwesenden Mitglieder und stellte in dem Zusammenhang gleich die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Der Bericht des Vorstands erläuterte den Mitgliedern die Arbeit des Gremiums im abgelaufenen Jahr und zeigte auf, wie viel Arbeit die Vorstandsmitglieder für den Verein geleistet haben.

Zwischen die Punkte zwei und drei der Jahreshauptversammlung wurde der Vortrag der Teilnehmer des Jugend forscht Wettbewerbs eingeschoben:

„Welche Auswirkungen haben Alltagsdrogen auf den Fadenwurm Caenorhabditis elegans? „

von Annika Mester, Lena Pater, Rasmus Schad aus dem Mariengymnasium. Am Schluss des Vortrags wurden von den Mitgliedern interessierte Fragen gestellt, die von den Wettbewerbern bereitwillig beantwortet wurden. Der Link zum Mariengymnasium hier >>.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer, die eine ordnungsgemäße Buchführung bescheinigten, wurde dem Vorstand auf Antrag Entlastung erteilt.

Herr Schwanitz erläuterte den Fortschritt bei den Bauarbeiten und bedankte sich in dem Zusammenhang bei allen Geldgebern. Er wies aber auch daraufhin, dass für eine nachhaltige Nutzung mit einem qualitativ hochwertigen Standard noch einige Geldgeber oder Spender gefunden werden müssen. Die anschließenden Wahlen waren daraufhin ein „Heimspiel“ für die Vorstandsmitglieder. Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

Frau Heßler berichtete aus dem Fortbildungsbeirat und erhielt stellvertretend für den Beirat großen Applaus von der Versammlung.

Am Ende der Versammlung führte Herr Lefarth noch durch die Räume des Waldlabors.