Das Waldlabor Werl ist ein Bildungsangebot für alle interessierten Gruppen, Kindergärten und Schulen. 

Das Waldlabor stellt die Selbstständigkeit der Nutzer in den Mittelpunkt seines Konzepts.
Darum bieten wir in Kooperation mit der VHS Werl-Wickede-Ense im Abstand von etwa zwei bis drei Monaten Fortbildungen an, in denen Themen bearbeitet werden, die später eigenständig umgesetzt werden können.

Natur ist das einzige Buch, dass auf allen Blättern großen Gehalt bietet
Johann Wolfgang Goethe

Frühjahrsputz am Waldlabor

Die "Putzkolonne" gut gelaunt vor dem Waldlabor

Ausgestattet mit Laubrechen, Besen und anderen Gartengeräten wurde das Außengelände des Waldlabors auf das Frühjahr vorbereitet und von Laub und Zweigen befreit. Sträucher wurden heruntergeschnitten und die Regenrinne des Gebäudes gesäubert. Für die fleißigen Helfer gab  es zur Stärkung anschließend heißen Tee und Kaffee.

Thema der Fortbildung:"Was krabbelt da am Boden"

Teilnehmer der Fortbildung suchen den Waldboden ab

Zu einer spannenden Reise in die Welt der Bodentiere entführte das Waldlabor die Teilnehmer dieser Fortbildung.

Ausgestattet mit Becherlupen, „Bodenstaubsaugern“, Pinseln und Bestimmungsmaterialen wurde im ersten Teil der Fortbildung nach kleinen „Monstern“ des Waldbodens gesucht. Hierbei stellte G. Becker-Czwikla die grundlegende Frage, wie die Schülerinnen und Schüler (und selbstverständlich auch die Teilnehmer) Insekten von Spinnentieren unterschieden können. Gezielt wurde hier auf die Anzahl der Beinpaare der Tiere geachtet.

Diese zehn Bäume solltest Du kennen

Foto: wikipedia CCby_conradamber_at.jpg

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer nächsten Waldlabor-Fortbildung ein.
Wir treffen uns am Donnerstag, den 22.06.2017 um 18.00 Uhr im Waldlabor im Stadtwald zum Thema: „Diese zehn Bäume solltest du kennen“.
In dieser Fortbildung beschäftigen wir uns zunächst bei einem Waldspaziergang mit dem Erkennen und Bestimmen der wichtigsten heimischen Bäume, zum Beispiel anhand ihrer Blätter.

Fortbildungen der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA)

Wir möchten Sie gerne auf eine weitere Kräuterveranstaltung das Natur und Umweltschutz- Akademie zum Thema „Suppenkräuter“ (027-17) von Frau Horn aufmerksam machen, die im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ am 13. Juni 2017 in Rheinbach angeboten wird.
Weiterhin bieten wir Ihnen am 30. Mai 2017 in Mülheim an der Ruhr die Fortsetzung des beliebten Seminars „Bienenschmaus“ (034-17) an.

Da die Platzzahl bei beiden Seminaren stark begrenzt ist und sie erfahrungsgemäß stark gefragt sind, möchten wir bei Interesse um zeitnahe Anmeldung bitten.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in den Veranstaltungsflyern.

"Suppenkräuter" hier >>

"Bienenschmaus" hier >>